"DIE FERNE GANZ NAH - Patara, liegt das nicht in der Türkei? Ja. Doch Patara gibt es auch in Deutschland. Es ist der Freiburger Laden von Dr. Stefano Patara.

Dort ist der Name, der an Sonne erinnert, Programm: Terracotta aus Sizilien, handbemalte Keramik aus Spanien, Mosaiktische aus Marokko und natürlich auch handgefertigte Wohnaccessoires aus der Türkei hat der Italiener mit dem Faible für die Wohnkunst aus dem sonnigen Süden zusammengetragen. Dabei ist es hilfreich, dass der studierte Politologe acht Sprachen spricht. Siebzig Länder hatte er bereits bereist und einen bunten Lebensweg hinter sich, als er vor sieben Jahren in seiner deutschen Lieblingsstadt wieder einmal neu begann - mit einem Showroom in einer Garage. Hoffen wir, dass der umtriebige Mann nun in der Freiburger Altstadt sein Ziel gefunden hat."

Neues Wohnen 5/2003