Jetzt, da ich "reif" geworden bin - über 60 - kann ich mit mehr Ruhe ein paar kleinere Projekte verfolgen, nämlich meine Leidenschaft für schöne hand­gefertigte Produkte, für Reisen und die traditionelle, mediterrane Küche.
Bereits in meinen jungen Jahren als Geografie- und Geschichtslehrer, kultivierte ich diese Themen mit Freude.

Auch im Handel habe ich schon interessante Erfahrungen gesammelt. 1996 gründete ich in Freiburg, Deutschland, die Handelsfirma "Patara" und entwickelte sie über 10 Jahre weiter. In meinem großen Sortiment bot ich hochwertige, internationale, handgefertigte Produkte an.

Diese Arbeit war ein schöner Erfolg (s. Pressestimmen), aber nach vielen Jahren ständiger Arbeit war ich glücklich, meine Firma verkaufen zu können.
Jetzt kann ich wieder reisen und bei der Produktion und der Bearbeitung der Produkte mit dabei sein.

Auf meiner neuen Webseite "stefano-patara" finden Sie Messer aus der kleinen Stadt Scarperia, Toskana, traditionelle mediterrane Rezepte als auch Fotos von meinen Reisen.

Über neue Ideen und Anregungen freue ich mich jederzeit.

Ihr Stefano Patara

  • stefano-bildergalerie-1.JPG
  • stefano-bildergalerie-2.jpg
  • stefano-bildergalerie-3.JPG
  • stefano-bildergalerie-4.jpg

 

Pressestimmen


"SPONTIS DELUXE - Gerberau und Fischerau - das ist beste Freiburger Postkartenidylle. In der Oberen Altstadt kann man herrlich bummeln, einkaufen und die ortstypische Melange aus Sponti-Charme und südlichen Luxus erleben. Meine Tipps: (...) Stefano PATARA mit Keramik aus Faenza und Tafelgeschirr von italienischen Luxuslinern."

GeoSaison - Das Reisemagazin 9/2003

"DIE FERNE GANZ NAH - Patara, liegt das nicht in der Türkei? Ja. Doch Patara gibt es auch in Deutschland. Es ist der Freiburger Laden von Dr. Stefano Patara.

SWR Fernsehen - "Kochen mit Vincent Klink "Gourmetreise in die Lombardei: Gesendet am 23. März 2003

"Flaschenhalter Originalobjekt aus der Kollektion "Italia" aus den 30er Jahren, die in der 1. Klasse der Trans-Atlantik-Liner benutzt wurde. Die Auflage ist begrenzt. Die neu versilberte Kollektion umfasst 70 Artikel (vom Aschenbecher bis zum Teeset). Um 270€. Patara"

ELLE bistro 1/2 2003

"...Die Messer sind heute überall begehrt - genau wie das Mozetta ohne Klingenspitze, das Anfang des 19. Jahrhunderts erstmals auftauchte, als in der Toskana nach immer mehr Morden spitze Messer per Gesetz verboten wurden.

"STEFANO PATARA: Was für ein Mann - Traditionelles Handwerk liegt Stefano Patara am Herzen. Er reist durch ferne Länder und trägt rustikale Keramik und handgeschmiedete Messer für seinen kleinen Freiburger Laden zusammen.

"Stefano Patara liebt Sizilien. Das brachte ihn auf die Idee, seinen Job als Tourimusmanager in Deutschland aufzugeben und stattdessen Terracottatöpfe und Wein aus Sizilien zu verkaufen. Er ging nach Freiburg im Breisgau und eröffnete sein Geschäft Patara Mediterranean Trade.